Applied and Computational Mathematics (ACM)

Industriepraktikum

Ein Industriepraktikum ist eine sehr gute Möglichkeit im Studium schon Praxiserfahrung zu sammeln, die Kenntnisse aus dem Studium direkt anzuwenden und Kontakte zu knüpfen. Viele unserer Studierenden nutzen diese Chance und manche bleiben deutlich länger in den Unternehmen als vorgeschrieben. Im Bachelor Wirtschaftsmathematik und im Master Mathematik ist ein Industriepraktikum Teil des Curriculums.

Auf Bachelorniveau kannst du 6 oder 9 Leistungspunkte in Form eines Praktikums erbringen. Für 6 Leistungspunkte muss das Praktikum 180 Stunden umfassen, was einer Dauer von 5 Wochen Vollzeit-Praktikum entspricht. Für 9 Leistungspunkte muss das Praktikum 270 Stunden umfassen, was einer Dauer von 8 Wochen Vollzeit-Praktikum entspricht. Aus dem Praktikumszeugnis und -bericht muss hervorgehen, dass du Methoden der Wirtschaftsmathematik in der Industrie oder im Betrieb (je nach Firma) angewandt hast. Um 9 LP zu erhalten, muss aus dem Zeugnis zusätzlich hervorgehen, dass du selbstständig Algorithmen entwickelt und implementiert hast.

Auf Masterniveau kannst du 9 oder 12 Leistungspunkte in Form eines Praktikums erbringen. Für 9 Leistungspunkte muss das Praktikum 270 Stunden umfassen, was einer Dauer von 8 Wochen Vollzeit-Praktikum entspricht. Für 12 Leistungspunkte muss das Praktikum 360 Stunden umfassen, was einer Dauer von 12 Wochen Vollzeit-Praktikum entspricht. Aus dem Praktikumszeugnis und -bericht muss hervorgehen, dass du Methoden der Wirtschaftsmathematik in der Industrie oder im Betrieb (je nach Firma) angewandt hast.

To Do's

Vor dem Praktikum

Bevor du dich für ein Praktikum entscheidest, solltest du deinen Professor kontaktieren und die Inhalte des Praktikums absprechen. Das ist wichtig, damit du dir später sicher sein kannst, dass dein Praktikum anerkannt werden kann. Tipp: Auch Werkstudierendentätigkeiten können manchmal anerkannt werden.

Schreibe also eine Mail an Prof. Dr. Michael Günther, mit CC an Hanna Schilar, in der du kurz darstellst, wo du gern das Praktikum machen möchtest und was deine Tätigkeiten sein werden. Wichtig ist, dass die mathematischen Bezüge deiner Tätigkeiten erkennbar sind.

Dann erhälst du das Okay und es kann losgehen!

Nach dem Praktikum

Nach dem Praktikum reichst du am besten zeitnah deine Unterlagen ein, um die Leistungspunkte zu erhalten. Warte dafür nicht bis zum Studienabschluss. :) Schicke dazu deinen Praktikumsbericht und dein Praktikumszeugnis an Hanna Schilar, schreib bitte deine Matrikelnummer und dein Studienfach in die Email.

Wichig ist auch hier, dass aus dem Bericht und Zeugnis die mathematischen Bezüge deiner Aufgaben im Praktikum hervorgehen. Manchmal fragen uns Studierende, wie lang der Bericht sein soll. Dafür haben wir keine genaue Vorgabe, oft werden 6-10 Seiten eingereicht.

Dann hast du alles erledigt!

Weitere Infos über #UniWuppertal: